Montag, 1. August 2016

Rezension - Zersetzt - Michael Tsokos


9783426518779

               Autor: Michael Tsokos
       Seiten: 427 Seiten
             Verlag: Knaur Verlag
  Genre: Thriller
Preis: 14,99€


Inhalt:

BKA-Rechtsmediziner Dr. Fred Abel arbeitet unter Hochdruck an einem großen Fall: Ein winziger Einstich in der Kniekehle eines Toten verrät ihm, dass einer der gefährlichsten Killer der letzten Zeit weiterhin sein Unwesen treibt. Doch bevor Abel ihn stoppen kann, wird er in heikler Mission in den osteuropäischen Pseudostaat Transnistrien geschickt. Dort soll er zwei Mordopfer identifizieren, die in Kalkfässern gelagert wurden und fast vollständig zersetzt sind. Plötzlich steht Abel im Fadenkreuz eines politischen Komplotts. Während einer mörderischen Verfolgungsjagd durch das transnistrische Grenzland muss er seine ganz besonderen Fähigkeiten einsetzen. Und gleichzeitig kämpft in Deutschland das jüngste Opfer des Psychopathen in einem Keller um sein Leben ... Bild- und Textquelle



Meine Meinung:

Nachdem ich ja den Vorgänger Zerschunden schon so toll fand musste ich mir sofort den zweiten Teil kaufen und Lesen. Und ich wurde auch beim zweiten Teil nicht enttäuscht. Ich fand die Geschichte wieder sehr spannend und gruselig. Das Buch verbindet wieder mehrere Handlungsstränge Gleichzeitig. Trozdem ist man als Leser nicht verwirrt und kann allen Handlungsstängen gut folgen. Zum einen wird Fred Abel mit Waterboarding Opfern konfrontiert. Der zweite Fall führt Abel nach Transnistrien. Hier Obduziert er zwei, fast vollstängig, zersetzte Leichen. Und im dritten Fall wird eine junge Frau von einem Psychopaten in einem Bunker verschleppt und auf eine abartige Weise missbraucht. Die Geschichten sind an manchen stellen sehr brutal und Ekelig beschrieben was ich nicht schlimm fand aber für Leser die das nicht mögen sollten sich das Buch lieber nicht zulegen.

Ich fande alle drei Fälle sehr spannend. Auch hier ist die Erzählweise wieder sehr gut. Das Buch ließ sich sehr flüssig Lesen. Den Charakter Fred Abel fand ich auf in diesem Buch wieder sehr sympathisch und authentisch. Was mir an dem Buch auch mega gut gefallen hat war das Buchcover. Die Oberfläche von dem Buch ist nicht "normal", sondern etwas rau was mir beim Lesen aber nicht gesört hat.

Fazit:

Mit Zersetzt hat Michael Tsokos einen sehr spannenden Thriller geschrieben der mich absolut begeistern konnte. Ich freue mich schon sehr weitere Geschichten von Fred Abel zu lesen.

Das Buch bekommt von mir 5 - 5 Sternen.


Kommentare:

  1. Hey,

    schöne Rezension hast du da geschrieben.
    Ich bin gleich neugierig auf das Buch geworden und ich denke, das ich es auch bald lesen werde.
    Liebe Grüße
    Eli
    https://elisbuecherecke.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hey Eli,
    Danke für deinen Kommentar.
    Ja lies das Buch unbedingt es ist wahnsinnig Spannend.
    LG Benedikt

    AntwortenLöschen